Der gegenwärtige Schwerpunkt meines bildnerischen Schaffens ist die wirklichkeitsnahe  Darstellung von ausgewählten Landschafts- und Architekturmotiven, die jedoch poetisch und malerisch in ihrer Ausstrahlung bleibt.

Im Bildaufbau bevorzuge ich eine strenge Ordnung wie die vorherrschende Zentralperspektive. Sie verstärkt den Eindruck einer klaren, formgebenden Struktur. So wirken viele aktuelle Werke trotz der gezeigten Gegenständlichkeit in ihrer Komposition wie abstrakte Streifenbilder.

Die figürlichen Motive in meinen Bildern, Plastiken und Installationen haben autobiografische Züge und durchaus etwas skurriles oder erzählerisches. Sie lassen Raum für Spekulationen und Interpretationen.